Wie funktioniert eigentlich Google?

Google das Mysterium

Google ist hierzulande mit 95% der Marktführer unter den Suchmaschinen und ganz nebenbei, es ist ein äußerst faires Programm, denn es muss auch seine eigenen Seiten optimieren, um vorne zu erscheinen. Der Markenname Google ist übrigens das Ergebnis eines Rechtschreibfehlers, denn eigentlich sollte das System Googol heißen – bis ein Mitarbeiter sich verschrieb.

Aber einmal von vorne. Was passiert hier überhaupt? Wir sitzen vor unserem PC und tippen ein Suchwort ein, woraufhin uns mehrere Webseiten vorgeschlagen werden. Webseiten sind Dokumente, die auf verschiedenen Servern liegen. Unser PC stellt Anfragen an diese Server und sie geben die Ergebnisse via http (Hypertext-Übertragungsprotokoll) aus. Was bei uns als z.B. als http://www.abc.de erscheint, nennt man URL (Uniform Ressource Locator).

Hoch gelistet durch gute SEO

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, wenn sie einen Suchbegriff bei Google eintippen, erscheint in den Ergebnissen „das ganze Internet“. Dem ist nicht so. Es erscheinen lediglich indexierte Webseiten. Diesen Index hat zuvor ein Crawler erstellt, sprich er hat Websites indexiert, indem er das ganze Internet durchsucht hat. Er beurteilt Seiten nach ihrer Wichtigkeit / Relevanz. Bei Google sind übrigens ca. 60 Billionen Webseiten indexiert. Die Bewertung und Sortierung erfolgt auf Grundlage eines Algorithmus mit inzwischen über 200 Parametern. Die meisten sind ein Geheimnis von Google, etliche von ihnen kennen wir jedoch.

  • Seitentitel
  • Metadescription
  • URL-Struktur
  • Sitemap
  • Keywords
  • Bilder & Videos
  • Pagespeed
  • Responsive & mobile friendly
  • Social Signals

Je weiter vorne man erscheint, desto bessere SEO (Suchmaschinenoptimierung) hat man betrieben. SEO, abgeleitet von Search Engine Optimization, umfasst alle Maßnahmen, die dazu dienen, dass Webseiten von Suchmaschinen im unbezahlten Ranking höher gelistet werden. Der Mensch vertraut natürlich den hoch gelisteten Ergebnissen am meisten. Und deshalb ist es auch so wichtig, dass Du hier agierst. Deine Seite ist vielleicht gar nicht schlecht und Du bist ein toller Anbieter. Aber man nimmt Dir das eher ab, wenn Google es bestätigt.

Das Programm selbst gibt Dir übrigens hilfreiche Tipps, was zu tun ist. Lies gern hier nach.

 

Schreibe einen Kommentar